Strohballenshooting mit Franzi

Nach meinem Geburtstag, August diesen Jahres hatte sich etwas Geld angespart für die nächste größere Anschaffung. Ein mobiles Blitzgerät sollte her. Da normalerweise die Blitze bei um die zweitausend Euro liegen habe ich mich für einen Chinablitz, dem „Jinbei DC-1200“ entschieden. Dieser ist von der Preis-Leistung unschlagbar.

Da ich auch noch direkt das erste Wochenende im September eine Hochzeit hatte, habe ich mich zwei Tage vorher bei Calumet mit zwei neuen Objektiven leihweise eingedeckt. Dem Nikkor 14-24 und dem etwas älteren 28-70.

Mit Franzi und allen Neuheiten ging es dann auch direkt abends nach der Uni/Arbeit los. Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter und dem Sonnenuntergang. Die Tage vorher hatte es geregnet und diesen Vormittag auch wieder. Erschwerend kam auch noch dazu, dass alle Bauern ihre Strohballen aufgrund von dem schlechten Wetter natürlich schon eingefahren hatten. Bis auf dieser Eine bei uns in Luhdorf. Es passte alles super und nach etwas Anlaufschwierigkeiten hatte ich das Rezept für die Fotos herausgefunden.

Beide Objektive sind ein Traum von Objektiven und die Ergebnisse sprechen für sich. Für weitere Fotos des Shootings klickt hier.

By Roman Gaus

Kommentar verfassen