Ein frohes neues Jahr und ein Rückblick auf 2013

Die 13, eigentlich ein Zahl die für nichts Gutes steht. Für Gaus-Foto und für mich ein wirklich erfolgreiches und schönes Jahr.

Nach Silvester verbrachte ich eine geniale und sehr erholsame Zeit in Dänemark mit Spaziergängen am Meer. Gut geeignet um Kraft für das neue Jahr zu tanken.

Gaus-Foto war gerade mal einen Monat alt und die Fotografie dümpelt so vor sich hin…

Man hielt sich mit Baby- und Bewerbungsshootings über Wasser. Viel mehr Zeit blieb auch nicht, da mal wieder in der Uni die Prüfungszeit begonnen hatte.

Und so blieb nurnoch die Zeit in den Lernpausen für den Einen oder Anderen Blogpost.

Die Photobooth wurd das erste mal gebucht und es lief alles Andere als Rund. Die Technik war noch nicht 100%ig ausgereift und so musste ich nachts ausrücken um den Fehler zu beheben. Danach hatte ich etwas Zeit und machte einen ausgiebigen Fotospaziergang durch Hamburg. Dabei entstand auch folgendes Bild bei dem sich das Dockland auf dem regennassen Asphalt reflektiert.

Im Ferbruar fotografierte ich erst den Fliegenberger- und anschließend den Stöckter Faslam, woraufhin ich einen riesigen Zulauf auf meiner Internetseite hatte. Teilweise waren es am Tag über tausend Klicks.

Im März ging es dann wieder richtig los und nach so einer langen Pause war die Fotolust wieder richtig groß. Das Fotoshooting mit Anne der Gewinnerin der Verlosung im Dezember machte dann auch richtig Spaß.

Ihr könnt gespannt sein auf das Gewinnerinnenshooting in diesem Jahr. Ich bin es auf jeden Fall!

April und Mai verbrachte ich mit vielen kleinen Fotojobs, Shootings und Projekten. Ich versuchte mich in Makrofotografie und HDR-Fotografie, doch immer wieder merkte ich, dass die Menschenfotografie mir am meisten Spaß bereitet. Es ist einfach die dankbarste und vielseitigste Art zu fotografieren.

Franzi und ich entschieden uns für eine Eigentumswohnung, jedoch hatte dies einen Haken, wir mussten bis Januar 2014 warten.

Naja was solls, die paar Monate halten wir auch durch! – Dachten wir uns.

Mitte bis Ende Mai ging es dann nach Dubai. Wow eine wirklich beeindruckende Stadt… Auf den ersten Blick. In Wirklichkeit ist dieses erzwungene Größer-, Schöner-, Schneller- und Faszinierendersein eher langweilig und nach ca. 10 Tagen blieb unser Fazit:“Es war schön aber nochmal braucht man es sich nicht anzusehen.“

Im Juni begonnen dann die Hochzeiten und Junggesellinenabschiede…

Und so war der Sommer auch fotografisch gut ausgefüllt.

Die Photobooth durfte auf der Abyparty stehen und die Besuche auf meiner Internetseite sprangen auf eine Rekordhöhe.

Nach der Abiparty wurde wieder viel Geld und Zeit in die Photobooth gesteckt und damit wurde die Technik der Photobooth auch komplett ausgereift! Den Sommer, Herbst und Winter über stand die Photobooth auf vielen verschiedenen Veranstaltungen und bekam eine eigene Internetpräsenz.

Bis in tiefen Herbst wurde die Photobooth viele Male aufgebaut und es wurden Hochzeiten, Paarshootings und viele weitere andere Fotos gemacht. Zwischendurch auch ein wenig Foodfotografie.

Dann kam die frohe Botschaft! Wir durften die Wohnung schon Mitte Dezember beziehen. Juhu!

Mitte Oktober machten Franzi und ich einen Kurztrip nach Dresden und erholten uns noch kurz bevor es in den Umzugs- und Renovierungsstress ging.

Bis zum Umzug im Dezember gab es dann noch so einige Familienfotoshootings und Photobootheinsätze. Orkan Xaver trieb mich zusammen mit vielen anderen Fotografen nach Hamburg. Dabei entstanden viele tolle Bilder. Zum Beispiel auch dieses von den Landungsbrücken aus fotografiert.

Dann war der große Tag da! Die Schlüsselübergabe! Die Nacht vorher wurde kaum geschlafen und nach der Schlüsselübergabe und einem stolzen Grinsen ging die Arbeit auch direkt schon los! 60 Quadratmeter Laminat raus, vollflächig verklebter Teppich unter dem Laminat raus.
Es kamen ca. 40 Liter Farbe an die Wände und danach kam neues Laminat mit ordentlicher Trittschalldämmung rein. Zwischendurch noch ein Pärchenshooting und dann war auch schon Weihnachten.
Nach Weihnachten blieben einige wenige Tage zum ausruhen, dann begannen die Vorbereitungen für Silvester und die erste große Einweihungsparty.

Jetzt sitze ich in meinen eigenen vier Wänden und in meinem kleinen 20 Quadratmeter großen Büro/Fotostudio mit einer richtigen Fotoleinwand und Studioblitzen und freue mich auf das Jahr 2014!

Mein Blog wurde 2013 ganze 28000 mal angeklickt und das freut mich sehr. Für 2014 habe ich sehr viel vor und hoffe das ich das Eine oder Andere mal berichten kann. Zumindest nehme ich mir das als Vorsatz vor. Was für Vorsätze habt ihr für das Jahr 2014. Schreibt mir eine Kommentar.

By Roman Gaus

Kommentar verfassen